Herzlich willkommen bei unserem Stammtisch an jedem ersten Freitag im Monat
Besucht unsere Fotogalerie mit tollen Fotos vieler Veranstaltungen
Unser Wandertag findet in diesem Jahr am 21. Oktober statt
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier ist am 02.12.

Gesellschaft zur Pflege und Förderung des heimatlichen Karnevalsbrauchtums

banner_130

Mitglied im "Regionalverband Düren e.V. und im "Bund Deutscher Karneval e.V."

orden_klein_35

Session 2007/2008

Jeden ersten Freitag im Monat ab 19.00 Uhr
“Stammtisch”
im Hasenfelder Hof

Session 2007/2008

“Ejahl...et bliev wie et ess”

Karnevalssitzung vom 12.01.2008


13. Karnevalssitzung am 12.01.2008 unter dem Motto: “Ejahl …… et bliev wie et ess”

Nach einem Fototermin um 18.45 Uhr mit der Presse begann pünktlich um 19.11 Uhr die 13. Karnevalssitzung in Hasenfeld, die in diesem Jahr erstmalig unter der im letzten Jahr neu gegründeten KG Torrausch Hasenfeld 79 e.V. stattfand. Sitzungspräsident Richard Boje begrüßte nach dem Einmarsch unter musikalischer Begleitung des Tambourcorps „Gut Klang Heimbach“ alle Jecken und gab das Wort an Bernhard Hermes zu einem Zwiegespräch mit „seiner Frau“ Gudrun Briem - Schmidt weiter. Anschließend grüßte Evelyn Fleuth in Vertretung von Bürgermeister Züll die Anwesenden und Herr Grimm vom RVD hieß die KG Torrausch als neues Mitglied in dem 144 Gesellschaften umfassenden Verband willkommen.

Auch Herr Pfarrer Hans Donks wurde begrüßt und ließ es sich nicht nehmen, auf die Bühne zu treten. Er erklärte, es sei nicht einfach gewesen, das Zelt zu finden aber doch sehr wichtig für ihn, da er an diesem Tag noch nicht viel zu lachen gehabt habe. Es sei auch viel schöner, mit der stellvertretenden Bürgermeisterin als dem Bürgermeister auf der Bühne zu stehen. Der Kapellengemeinde Hasenfeld hätte er am Freitagabend schon angekündigt „Keine Feier ohne Hans Donks“. Nachdem er dann den Präsidentenstuhl eingenommen hatte bot er dem Sitzungspräsidenten an, er könne auch gerne mal seinen Platz in der Kanzel einnehmen. Unter viel Applaus verließ er dann mit einem Schmunzeln die Bühne und weiter ging’s mit dem Aufmarsch und der Vorstellung des Kinderprinzenpaares Endre I. (Zeqja), Lea. I. (Breuer) und Adjutant Lea Thau unter Begleitung der Mädchengarde und Funkemariechen Caroline Holdenried.

Nach Begrüßung des Blenser Bauernpaares stand das Quartett Durcheinander zu seinem ersten Auftritt an diesem Abend auf der Bühne („Schön dat Du do bess“). Anschließend wurde das Prinzenpaar der Stadt Heimbach, Charly I. (Rossbroich) und Melanie I. (Rossbroich), unter Begleitung der Raubritter herzlich begrüßt.


Nach dem Wüstensand in Hasenfeld (Pretty Belindas) gab’s einige Neuigkeiten über das männliche Geschlecht von Hilde (Schlömer) und Dä Schmitz us Hove (Günther Gollnest) brachte seinen trockenen Humor in Hasenfeld sehr gut an.

Galloway-Rinderzüchter und Elferratsmitglied Hubert Breuer ließ es sich dann nicht nehmen, sein Herzblatt an diesem Abend zu finden und entschied sich letztendlich unter viel Beifall für die sehr zugeknöpfte und kurzsichtige Sekretärin (Yvonne Waver).

Das Quasi-Männerballet suchte mit Sebastian Cremer einen Cowboy als Mann und ließ das Lasso kreisen.

Bevor das Quartett Durcheinander zum zweiten Auftritt und anschließendem Finale auf die Bühne kam, begrüßte der Sitzungspräsident mit Charly Fleuth und Rolf Cremer noch zwei neue Mitglieder im Elferrat und bedankte sich bei allen Aktiven und Jecken, die wie immer von Peias Ellen und Peias Lotti auf die Bühne begleitet wurden, für den gelungenen Abend. Mit dem Schlusslied „Echte Fründe“ fand die Sitzung um kurz vor Mitternacht ihr Ende.

Hasenfeld Alaaf, Heimbach Alaaf, KG Torrausch Alaaf